Constag Produkte Projekt Management EXPERT

Stakeholder Management in IT Projekten

544

#projektmanagement #projekte
Bei unseren unterschiedlich gelagerten IT-Gross-Projekten treffen wir häufig auf die Herausforderung im Bereich des Stakeholder Management in IT Projekten. Wir erleben zu Beginn solcher Projekte immer wieder die Problematik, dass Stakeholder aus unterschiedlichen Umfeldern sehr heterogene Anforderungen sowie die unterschiedlichsten Wünsche an das Projekt formulieren. Diese werden durch die Stakeholder an den Projektleiter (aber auch das Projekt-Team) gerichtet, mit der Erwartung, dass er all diesen gerecht wird, diese ernst nimmt und zu guter Letzt auch noch umsetzt. Und gerade dies ist in den meisten solcher Projekte eine enorme Herausforderungen für alle Beteiligten.

Stakeholders sind für das Gelingen eines Projektes sehr wohl von Bedeutung. Die Definition dazu:

Stakeholder
(Quelle: Wikipedia)
Als Stakeholder (deutsch „Teilhaber“ oder Anspruchsberechtigter) wird eine Person oder Gruppe bezeichnet, die ein berechtigtes Interesse am Verlauf oder Ergebnis eines Prozesses oder Projektes hat. In der Betriebswirtschaftslehre wird Stakeholder als Anspruchsgruppe übersetzt.

Die Herausforderungen beim Stakeholder Management in IT Projekten sind vielfaltig: So gilt es adäquat auf die Bedürfnisse ALLER einzugehen, den Abgleich und den Einklang zwischen allen Beteiligten zu finden sowie sicher zu stellen, dass die Beziehungsebene gepflegt wird und das vor allem bei Konfliktsituationen keine Hektik aufkommt. Stakeholder Management ist aber keine rein formale Angelegenheit, sondern beinhaltet eine Vielzahl von persönlichen «People Management» Aspekten und Bedarf Fingerspitzengefühl und Fähigkeiten beim Eskalations- und Demand-Management. Gerade deshalb kann das Einsetzen eines externen Projektleiters zu einem Vorteil werden, da dieser solche persönlichen, manchmal auch politisch gelagerten Aspekt wesentlich neutraler handhaben kann als ein interner Projektleiter.

In unseren «Multi-Stakeholder-Projekten» achten wir stets darauf, dass die sachliche- / fachliche- und die persönliche-Ebene auseinandergehalten werden. Wir legen grossen Wert darauf, dass Themen nicht zu persönlich werden, denn sobald dies eintritt, wird es schwieriger und gleichzeitig auch wesentlich komplizierter, einen Konsens zu erarbeiten. Um den oben erwähnten Herausforderungen und Anforderungen gerecht zu werden, bedarf es im Stakeholder Management in IT Projekten nicht nur des bereits erwähnten Fingerspitzengefühl, sondern vielmehr auch der Fähigkeit, die ebenfalls bereits erwähnte Beziehungs-Ebene in einem Gleichgewicht halten zu können. Die unterschiedlichen Anliegen und Bedürfnisse sind ernst zu nehmen. Es allen recht machen zu wollen, ist allerdings ebenfalls ein Ding der Unmöglichkeit, aber dennoch ist ja eigentlich gerade dies der Wunsch eines jeden Einzelnen.

Bei unseren IT Projektmanagement Mandaten achten wir darauf, dass auf allen Ebenen offen und transparent informiert und kommuniziert wird. Dass die Stakeholder (Anspruchsgruppen) die benötigten Informationen jederzeit zur Hand haben, regelmässig «abgeholt» werden und der Austausch kontinuierlich und beharrlich stattfindet. Als geeignetes Instrument hat sich hier beispielweise auch die Bildung von Fachzirkeln oder Fachgruppen bewährt, in denen alle Verantwortlichen involviert sind. Es ist wichtig, dass ein «WIR-Gefühl» entsteht und dass jeder Stakeholder das Gefühl hat, dass seine Anliegen, seine Wünsche und seine Anregungen welche er/sie eingebracht hatte, ernst genommen werden und umgesetzt werden.

Stakeholder Management in IT Projekten ist eine «Meister-Disziplin» und erfordert Fingerspitzengefühl, Diplomatie und Taktik sowie grosses Einfühlungsvermögen und Standhaftigkeit. Unsere Projektleiter haben in den verschiedensten IT Projekten im privatwirtschaftlichen und öffentlichen Umfeld, genau dies praktiziert und umgesetzt. Bis zu 12 verschiedene Stakeholder und deren Anforderungen unter einen Hut zu bringen ist teilweise eine «Herkules-Aufgabe» und genau diese Herausforderung nehmen wir gerne an.

Weitere Informationen zu unserem Angebot im Bereich Projekt Management und unseren Erfahrungen bei den unterschiedlichsten Projekten erhalten Sie unter constagMAESTRO oder auf unserer Website.

constagEXPERT

VIP Support – unnötiges Konstrukt oder Tatsache

VIP Support – unnötiges Konstrukt oder Tatsache? Sollte dieser geregelt sein oder machen diesen einfach Alle, ohne die entsprechenden Definitionen und Kosten jeweils auszuweisen? Wir werden hier im Folgenden aufzeigen,…

Interim Management im ICT Bereich

Interim Management im ICT Bereich, Interim Manager übernehmen Ergebnisverantwortung für ihre Arbeit in einer Linien- oder Führungsposition aber auch in Projekten. Sie nehmen diese für eine gewisse Zeit wahr und…

Standpunktermittlung dank einem IT Audit

Standpunktermittlung dank einem IT Audit ist bei unseren Kunden oft ein schwieriges Thema, denn wir werden des Öfteren gefragt: «Warum soll ich ein IT Audit machen?», oder «Was bringt mir…

Sichern Sie mit BRM den Geschäftserfolg!

Kundenbeziehungen stellen einen zentralen Erfolgsfaktor für Unternehmen dar. Dies beginnt zuallererst bei den internen Kunden, den Business- und Fachleuten des Unternehmens. Sind sie zufrieden mit den bereitgestellten Services, ist die…

constagCUBE Service Management as a Service

Die IT Infrastructure Library (ITIL®) ist eine Sammlung von Best Practices innerhalb einer IT­ Organisation zur Umsetzung von Service Management und gilt inzwischen international als De­facto­ Standard. Erfolgreiches Service Management…

5 Lessons Learned für die Digitalisierung

Wie geht man Digitalisierung an? Das hat die Boston Consulting Group (BCG) in Gesprächen mit 70 erfolgreichen B2C-Unternehmen erfragt. Partner der BCG waren dabei IBM und die Electronic Business Group.…
Menü