Gesetzliche Regularien wie Sarbanes-Oxley Act, Corporate Governance Kodex und Basel II verlangen von der IT nicht nur aus rechtlicher und betriebswirtschaftlicher, sondern auch aus technischer Sicht Rechenschaftsberichte über die effiziente und effektive Steuerung und Kontrolle. Dabei gilt es, Transparenz für IT-Service-Management zu schaffen und dadurch operationelle Risiken signifikant zu reduzieren. Durch die Etablierung von IT Governance kann dieses Ziel erreicht werden. International anerkannte Frameworks wie ITIL und COBIT bilden hierzu eine optimale Grundlage. Ziel muss es jedoch sein, Elemente dieser Standards in ein unternehmensweites Managementsystem zu integrieren, welches in das operative Geschäft eingebunden werden muss.

Allgemein werden unter IT Governance „Grundsätze, Verfahren und Maßnahmen zusammengefasst, die sicherstellen, dass mit Hilfe der eingesetzten IT die Geschäftsziele abgedeckt, Ressourcen verantwortungsvoll eingesetzt und Risiken angemessen überwacht werden" Gemäß dieser Definition sollte jede Organisation zu einem gewissen Grad über IT Governance-Mechanismen verfügen.

Jetzt herunterladen

Letzte Änderung: 06.03.2017, 16:32
Dateigröße: 452.3 kB

06.03.2017 | 3082 Aufrufe | 2539 Downloads

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode