Amt für Informatik Fürstentum Lichtenstein Bauamt Kanton Zürich CSS Versicherung Equinix
           
Hirt Informatik   Migrol   MIGROS   Netcloud
           
Privatbank   SBB   Sulzer   SV Group
           
Trio Personal   komax   Schweizerische Nationalbank   Trend Commerce Group
           
Amt für Informatik des Kanton Thurgau            
           

Amt für Informatik Fürstentum Lichtenstein

Entwicklung der neuen IT Strategie

Um die Anforderungen und Ziele der gesamten Landesverwaltung erfolgreich umzusetzen zu können, benötigt das Amt für Informatik des Fürstentums Lichtenstein eine überarbeitete und erweiterte IT Strategie. In mehrtägigen intensiven Workshops erarbeitet das IT Kader gemeinsam mit constag eine umfassende Strategie, mit der sämtliche Informatikmittel zieloptimiert eingesetzt werden können. Folgende Phasen werden für die Entwicklung der IT-Strategie definiert:

  • Situationsanalyse mit IT Positionsbestimmung, Objekt Stärken-Schwächen sowie Erfolgsfaktoren
  • IT-Vision, IT-Mission und strategische Ziele
  • IT-Prinzipien (Wie) und IT Teilstrategien (Was), Technische Standards, Architekturen
  • Definition von IT Alignment mit Kundenausprägung und der nötigen Zusammenarbeit
  • Definition des Umgangs mit IT Kosten inkl. Serviceverrechnung
  • Definition von Account- und Projekt Management
  • Definition der neuen Organisation und der einzusetzenden Prozesse inkl. der Definition der verschiedenen Maturitäten
  • Definition der kulturellen Werte und der Grundsätze der Zusammenarbeit aller Mitarbeitenden
  • Definition der nötigen Projekte und Zusammenfassung in einem Projektportfolio
  • Definition des IT-Strategie Cockpits und des Aufbaus der Balance Core Card

 

CSS Versicherung

Konsolidierung Service Management

Die CSS Versicherung setzt auf IT Service Management. Streckenweise ist dieses bereits im Einsatz, es besteht jedoch noch keine flächendeckende Implementierung. constag erhält den Auftrag, Service Management innerhalb der IT Organisation schrittweise zu überarbeiten, auszubauen und zu implementieren.

  • Überarbeitung respektive Neugestaltung aller IT Service- und Serviceprodukte-Kataloge Electronic Workplace, Business Applications, eBusiness und OCC Services
  • Überarbeitung des IT Service-Portfolio
  • Aufbau und Implementierung von ITIL Service Design, Definitionen und Regelungen
  • Unterstützung bei den regelmässigen internen Kundenbefragungen für verschiedene Erhebungskreise
  • Prozess Redesign der bestehenden Service Operation Prozesse gemäss ITIL (Edition 2011); ITIL Consulting

Ersatz Enterprise Output Produktionsstrasse

Für den Versand von rund 20 Millionen Briefen pro Jahr benötigt die CSS eine äusserst leistungsfähige, weitgehend automatisierte Print-Produktionsstrasse sowie effiziente Workflow-Prozesse. Sie betraut constag mit der Gesamtprojektleitung für das Projekt "Ersatz Enterprise Output Produktionsstrasse inklusive Umbau und Anpassung der Umsysteme" (Continuous Feed Printing mittels Xerox IMPIKA iPrint und Hunkeler Umsysteme) im Bereich Transaktions-Printing.

  • Gesamtprojektleitung sowie diverse Projektleitungen
  • Evaluation, Aufbau und Implementierung der neuen Kuvertiersysteme (Verpackung mittels KERN Versandstrassen)
  • Aufbau, Koordination und Einführung der mailFactory (Sendungsverfolgung mittels KERN mailFactory)
  • Elektronische Qualitätssicherung-Freigabe mittels DocuMatrix – DocPipe
  • Beschaffung und Installation des Einzelblatt-Kuvertiersystem (Verpackung mittels KERN MAILMASTER)

Printing Operation (OCC)

  • Unterstützung im Daily Printing Business (CF Printing und Verpackung)
  • Koordination und Vorbereitung der PRAN 2015
  • Erstellung, Vernehmlassung und Implementation des Notfallhandbuches (Desaster Handling)

RfP Backup Partner Printing Operation (OCC)

Im Bereich des Transaktions-Printing benötigt die CSS Versicherung einen globalen wie auch innerhalb der Schweiz gut verankerten Backup-Partner. Dieser muss in der Lage sein, das gesamte Druck- und Verpackungs-Volumen im Krisenfall übernehmen und analog den definierten Standards und Regelungen der CSS Versicherung abwickeln zu können. CSS überträgt der constag Verantwortung und Koordination über die Evaluation des neues Backup-Partners für das gesamte Output Management im Transaktions-Printing. Der globale Request for Proposal umfasst:

  • Evaluation des Marktangebots
  • Erstellung und Versand RfP
  • Sichtung und Bewertung der Offerten
  • Entscheidungsfindung und Antrag Konzernleitung

RfP Ablösung MFP-Gerätepark CSS Agenturen

Mittels eines Request for Proposal (RfP) möchte die CSS Versicherung den Ersatz aller MFP Geräte (200 Geräte unterschiedlicher Typen und unterschiedlichen Alters) in 118 Agenturen einfach und unkompliziert durchführen können. Dazu überträgt die CSS Versicherung der constag die Verantwortung und Koordination zur Ausschreibung, der Bewertung sowie der Teststellung bis hin zur Entscheidungsfindung. Dies umfasst die nahfolgenden Punkte und Unterstützungen:

  • Erstellung und Versand aller RfP Unterlagen
  • Sichtung Bewertung der Angebote (Offerten)
  • Koordination und Unterstützung der Teststellung
  • Entscheidungsfindung und Antrag Konzernleitung

Ablösung aller User-Workflows (Projekt „myworkplace“)

Mittels des Projektes „mayworkplace“ sollen einerseits die bestehenden User-Workflows (einzelne und unabhängige Workflows) abgelöst werden. Andererseits soll aber auch der gesamte Eintritts-, Mutations- und Austritts-Prozess vereinfacht und vereinheitliche werden (Aneinanderreihung der entsprechenden User-Workflows). Die constag übernimmt für dieses Projekt die Gesamtprojektleitung. Innerhalb der Phase 1 werden die folgenden Vorhaben erfolgreich umgesetzt:

  • Ablösung der bestehenden Lotus Notes Datenbanken
  • Aufbau und Implementation einer neuen GUI-Oberfläche
  • Definition und Implementation der definierten Workflows
  • Sicherstellung der Ausbildungen und Schulungen
  • Lieferanten- und Ressourcen-Koordination

RfP Ablösung Lettershop-Infrastruktur

Die Printing-Infrastruktur des internen Lettershops (Akzidenzdruck) ist veraltet und muss ersetzt / abgelöst werden. Dazu unterstützt die constag die Abteilung Output Competence Center (in welchem der Lettershop angegliedert ist) bei der gesamten Evaluation der neuen „Druckerstrasse (inkl. Endverarbeitung)“, mittels Request for Proposal (RfP).

  • Erstellung und Versand aller RfP Unterlagen
  • Sichtung Bewertung der Angebote (Offerten)
  • Koordination und Zusammenstellung Offertpräsentationen
  • Entscheidungsfindung und Antrag Konzernleitung

 

Genossenschaft Migros Ostschweiz

Durchführung einer IT-Kundenzufriedenheitsumfrage

Die Genossenschaft Migros Ostschweiz entscheidet sich, gemeinsam mit constag eine IT-Anwenderzufriedenheits-Umfrage bei etwa 4‘700 Endanwendern auf Basis von constagQUEST durchzuführen. Erstellung, Vernehmlassung, Durchführung, Koordination und Präsentation der Umfrage obliegt constag. Ziel ist, Base-Line-Aussagen zu folgenden Themengebieten machen zu können:

  • Einstieg und Ablauf (Allgemeine Informationen)
  • Supportorganisation des IT Service Desk und des Vor-Ort-Support
  • Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der IT
  • Zeitaufwand bei der Problembewältigung
  • Kommunikation der Informatik

 

Hirt Informatik AG

Review Operation und Organisation

Die Hirt Informatik AG ist seit mehr als 40 Jahren IT-Dienstleister im Bereich Data Management und IT-Infrastruktur. Um die ständig wachsenden An- und Herausforderungen seitens Kunden und Technologie optimal umsetzen zu können, erhält die constag den Auftrag, eine umfängliche Review der eigenen IT-Operation sowie deren Organisationsentwicklung durchzuführen und auszuwerten.

  • Review der IT-Operation und Erstellung eines vollumfänglichen Berichtes inkl. Aufzeigen der Umsetzungsmöglichkeiten
  • Erstellung der Stellenbeschreibung für den Leiter IT-Operation
  • Aufarbeitung der Stellenausschreibung sowie Beratung bezüglich der möglichen Kandidaten

 

Migrol

Erfassung des internen IT Leistungsangebots in Servicekatalogen

Die MIGROL AG will ihre internen IT Leistungen dokumentieren. constag erstellt in diversen Workshops mit dem IT Management umfängliche Service- und Serviceprodukte-Kataloge.

  • Erhebung und Erfassung der IT Service- und Serviceprodukte-Kataloge Electronic Workplace, Backend Services, Business Applications, Zentrale Dienste und SLA Kunden
  • Erstellung des IT Service-Portfolio
  • Beratung zu Service-Kalkulation und Service-Verrechnung auf Basis des Servicekatalogs

 

Privatbank

Projektleitung

Eine grosse Schweizer Privatbank beauftragt die constag zur Sicherstellung der reibungslosen Einführung während der gesamten Burnin-Phase der internationalen Umsetzung der MIFID Regelungen.

Case Management

constag wird beauftragt, das Case Management zwischen Service Desk, Applikation Support und -Operation sowie dem Service Management zu etablieren.

  • Definition, Vernehmlassung und Umsetzung eines standardisierten Vorgehens im Bereich "Vom Projekt zum Betrieb" mit anschliessender koordinierter Übergabe in den operativen Betrieb
  • Konzeption einer weltweiter und virtuellen Service Desk Organisation (Central Support Organization)

 

Sulzer Chemtech AG

Einführung IT Service Management Phase I

Die Sulzer Chemtech AG ist in fünf Regionen – Amerika, Europa-Russland, Indien und Middle East sowie China – tätig. IT ist ein wichtiger Bestandteil in all ihren Produktionsbelangen, die dafür notwendigen IT-Organisationen sind lokal und weitgehend unabhängig voneinander organisiert. Zur Professionalisierung, Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung will Sulzer CT die IT standardisieren und eine globale IT-Organisation mit fünf Support-Regionen einführen. constag übernimmt die Gesamtleitung und erstellt in Projektphase 1 die Basis des Sulzer CT Service Managements.

  • Erstellung einer Support-Strategie für die Jahre 2013-2016
  • Definition des globalen IT Servicekatalogs
  • Definition der Service Operation ITIL Prozesse; ITIL Consulting
  • Einführung von Incident Management innerhalb der globalen IT Organisation
  • Implementierung von Service Now als globale IT Service Management Lösung
  • Outsourcing des First Level Supports nach Budapest und Kualalumpur
  • Implementierung des Follow the Sun-Supports
  • Programm- und Projektleitung

Einführung IT Service Management Phase II

Auf Basis der in Phase I erstellten Support-Strategie will Sulzer CT die Einführung von IT Service Management fortsetzen und konsolidieren. Die IT Prozesse sollen über alle Regionen standardisiert und teilweise automatisiert werden. Die IT Organisation soll auf das Service-Konzept ausgerichtet und wo nötig mit zusätzlichen Ausbildungen befähigt werden. constag trägt wieder die Gesamtverantwortung für alle (Teil-) Projekte.

  • Definition, globale Einführung und Schulung des Operativen Change Managements
  • Definition, Einführung, Koordination und Schulung des Problem Management
  • Einführung von Change und Release Management sowie Request Fulfillment innerhalb der globalen IT und Business Applications (SAP) Organisation
  • Definition und Einführung von globalen Funktionen und Rollen
  • Festlegung von Entwicklungs- und Ausbildungsmassnahmen auf Basis des Servicekatalogs für die IT Mitarbeitenden
  • Erstellung neuer Stellenbeschreibungen inkl. Entwicklungsplanung der IT Mitarbeitenden auf globaler Basis
  • Einführung der globalen ServiceManagement-Verantwortlichkeiten basierend auf dem Servicekatalog
  • Festlegung der globalen IT Governance

Erstellung der globalen Servicekataloge EWP und Backend Services

Im Rahmen eines Teilprojekts erstellt constag die globalen Servicekataloge Electronic Workplace Services und Backend Services. In zahlreichen, teilweise mittels Video-Konferenzen geführten Workshops werden die ICT Services gemeinsam mit den IT Heads der fünf Regionen erhoben und dokumentiert. Sie bilden die Basis für Standardisierungen, (künftige) Service-Verrechnung sowie die IT Organisationsentwicklung.

  • Erstellung der ICT Servicekataloge und Serviceprodukte-Kataloge EWP und Backend Services
  • Erstellung des ICT Service-Portfolio
  • Definition der Service Levels

Management Coaching im Bereich CT Operation Europa/Russland

Mit Einführung des IT Service Management in allen Belangen – Prozesse, Organisation, Standards – verändert sich der IT Alltag beträchtlich. Es entstehen neue Aufgaben und Verantwortlichkeiten, Abläufe müssen erst verinnerlicht, Standards nachhaltig etabliert werden. Um all dies operativ wie organisatorisch bewältigen zu können, begleitet constag den regionalen Head IT und globalen Service Manager mit Management Coaching während der Übergangszeit.

  • Operative Unterstützung und Stellvertretung des IT Head EURU in operativen Belangen und Thematiken (Interims Management)
  • Sicherstellung einer gesamtheitlichen und nachhaltigen Führungsunterstützung für den IT Head EURU
  • Aufbau einer stabilen, integrierten und abgestimmten Support- und Engineering-Organisation
  • Erstellung, Implementation und Verankerung von bereichsinternen Regelungen, Definitionen und Vorgaben
  • Sicherstellung der operativen Anforderungen aus dem Support-Konzept Phase I und Phase II
  • Sicherstellung einer SLA erfüllenden Operation in den Bereichen Support und Engineering

Windows 7 Electronic Workplace Round the Globe

Sulzer CT setzt sich zum Ziel, alle fünf Business-Regionen mit einem standardisierten Windows 7-Client auszurüsten. Die Software soll künftig zentral im Hauptsitz in der Schweiz paketiert und von da global verteilt werden. constag erhält die globale Projektleitung. Der Rollout erfolgt in fünf Etappen rund um den Globus, sowohl termin- wie budgetgerecht.

  • Globale Programm- und Projektleitung für das Windows 7 Client Engineering Projekt
  • Implementierung der globalen Microsoft SCCM Infrastruktur
  • Engineering Windows 7 Client mit sämtlichen Applikationen
  • Schulung und gestaffelter Rollout rund um den Globus

 

SV Group

Interim-Management als Head IT Operations und Support

Aufgrund einer unerwartet entstehenden Vakanz muss SV Group kurzfristig eine Kaderposition im IT Operations-Bereich besetzen. constag springt ein und nimmt zeitlich begrenzt die Funktion Head IT Operations und Support wahr. Als Teil des IT Management werden in Zusammenarbeit mit dem Leiter Informatik auch strategische und operative Projekte unterstützt und zielorientiert implementiert. Zu den Aufgaben und Verantwortlichkeiten gehören:

  • Fachliche und personelle Führung des Bereiches Operation und Support
  • Aufrechterhaltung des laufenden Betriebes, der gesamten Support-Organisation innerhalb der DACH Organisation, sowie Ausführung der dazu notwendigen Kommunikation und der kontinuierlichen Organisations-Entwicklung
  • Operative Verantwortung inklusive Mittel-, Einsatz- und Ressourcenplanung
  • Verantwortung der Service-Erbringung sowohl für die internen Anwender als auch die Kunden der SV Group AG (Schweiz, Deutschland und Österreich)
  • (Mit-) Erstellung von strategischen wie operativen Konzepten
  • Projektleitungen

Globales Supportkonzept für ein erweitertes IT Service Management 2.0

Die wachsenden Anforderungen in Personalrestaurants, Mensen und Event Catering stellt die SV Group vor grosse Herausforderungen in der IT. SV Group plant deshalb die Überarbeitung und Erweiterung ihres IT Service Management. Im ersten Schritt beauftragt sie constag, ein globales Supportkonzept zur Erbringung sämtlicher Support-Tätigkeiten unter Einbezug aller Supportstufen und bestehenden internen und externen Support-Organisationen zu erstellen.

  • Support-Organisation für First-, Second-, Third-Level-Support und Third-Line Support
  • Aufbau- und Ablauf-Organisation
  • Rollen und Funktionskonzept aller beteiligten Support Rollen aufgrund SwissICT
  • Entwicklungsplanung der IT-Mitarbeitenden
  • Betriebliche Regelungen zu Spielregeln der Dienstleistungserbringung und der bereichsübergreifenden Zusammenarbeit
  • Service Kataloge in den Bereichen Electronic Workplace, Backend Services und Application Services
  • KPI Reporting für alle implementierten Prozesse und die Service-Erbringung mittels Dashboard und MIS

Einführung IT Service Management 2.0

constag erhält die Gesamtverantwortung für die Implementation aller Service Operations Prozesse sowie die Einführung des IT Service Management Tools Matrix42. Zentrale Zielsetzungen dieses Vorhabens sind:

  • Unterstützung bei Konzeption, Detailspezifikation, Einführung des kompletten IT Service-Managements auf Basis des ITIL® Edition 2011 Frameworks
  • Planung In-Betriebnahme und „Leben“ des Serviceportfolio und des Servicekatalogs für die ITIL-Lebenszyklusphasen Service Transition und Service Operation
  • Einführung der Prozesse Incident Management, Request Fulfillment (Standard Changes), Service Asset und Configuration Management, Knowledge Management und Service Level Management
  • Verantwortung bei der Konzeption und Einführung des ITSM Tools Matrix42

 

Komax AG

Durchführen der IT-Service Management Initiative in Phasen

Die Komax Gruppe ist ein global aufgestelltes Technologieunternehmen, welches sich auf Märkte im Bereich der Automatisierung konzentriert. Als Herstellerin innovativer und qualitativ hochstehender Lösungen für die Kabelverarbeitung unterstützt Komax wirtschaftliche und sichere Fertigungsabläufe insbesondere bei Automobilzulieferern.

Die Komax AG beauftragt die constag ag mit der Gesamtprojektleitung für das Projekt IT Service Management für die Konzeption und Implementation einer globalen Support Organisation.

Projektleitung des IT Service Management Projektes mit den folgenden Lieferobjekten
  • Ablösung ITSM Tool innerhalb der IT und Implementation des Prozesses Incident Management
  • Implementation einer globalen Support Organisation mit lokalem Service Desk und zentralem Fachsupport
  • Aufbau eines zentralen Service Katalogs
  • Globale Implementation und Rollout des Request Fulfillment Prozesses
  • Globale Implementation und Rollout des Problem Management Prozesses
  • Globale Implementation und Rollout des Change Management Prozesses
  • Anbindung externer Stellen und Schnittstellen sowie Koordination und Implementation
  • Erstellung und Vernehmlassung der globalen Support Strategie
  • Erstellung, Vernehmlassung und Implementation einer gesamtheitlichen Prozesslandkarte
  • Erstellung und Schulung von IT Service Management- und ITIL-Grundlagen

 

Schweizerische Nationalbank

Projektmanagement für den neuen elektronischen Bankenarbeitsplatz

Die Schweizerische Nationalbank erarbeitet mit dem elektronischen Workplace Projekt den neuen Bankenarbeitsplatz basierend auf Windows 10. Das Projekt ist für das komplette Engineering sowie den Rollout verantwortlich.

  • Erstellung / Update sämtlicher Client Management Plattformen
  • Implementation einer neuen Client Security Management Plattform
  • Engineering der neuen Windows 10 Plattform basierend auf den Windows Business Branches
  • Zum Wörterbuch hinzufügen sämtlicher Applikationen für die neue Clientplattform
  • Definition der neuen Patch-, Release- und Applikation Distribution Prozesse
  • Evaluation der neuen Hardware Plattformen
  • Planung und Durchführung sämtlicher Schulungs- und Rollout Tätigkeiten

 

Trendcommerce (Schweiz) AG

Studie zu Druckkonfigurationen Management

Die Trendcommerce (Schweiz) AG verwendet Hunderte von kundenspezifischen wie generellen Druckkonfigurationen auf unterschiedlichen Servern wie Druck-Produktionsgeräten. Um einen reibungslosen, performanten und transparenten Betrieb gewährleisten zu können, benötigt es dafür ein durchgängiges Verwaltungssystem, das sich an etablierte IT-Prozesse anlehnt.

constag wird beauftragt, eine Studie durchzuführen, wie ein System zur Verwaltung der Druckkonfigurationen über die komplette Produktions- und Testinfrastruktur beschaffen sein muss.

  • Erstellung des Business Case und Adaption auf die ITIL-konforme ITSM-Suite constagCUBE®
  • Erstellung eines Service Katalogs für die Druckinfrastruktur und die Druckkonfigurationen als Kommunikations-Basis für alle involvierten Stellen (Kundenberatung, Projektmanagement, Produktion, Management)
  • Konzeption des Configuration Management System (CMS) für die Erfassung der diversen Druckkonfigurations-Definitionen
  • Adaption des Change Management-Prozesses inklusive Definition von Operational Level Agreements (OLA)
  • Adaption des Release & Deployment-Prozesses und Definition von mehreren Test Cases
  • Integration von Schnittstellen
  • Management Präsentation

 

Amt für Informatik Kanton Thurgau

Das Ressort Service Desk und Vor-Ort-Support des Amt für Informatik des Kantons Thurgau war auf der Suche nach zusätzlicher Unterstützung, damit definierte und bereits begonnene Projekte unterstützt und vorangetrieben (sowie einem Abschluss zugeführt) werden können / konnten. Das Amt für Informatik des Kanton Thurgau beauftragt die constag zur Unterstützung für die folgenden Vorhaben sowie bei unterschiedlichen IT-Operations Thematiken.

ITIL Consulting

Business Services (Service Katalog)

  • Erstellung, Koordination und Unterstützung bei der Implementation des globalen Service Katalogs (Grundlage: constag Model)

IT Service Management Tool Implementation (ITSM Projekt)

  • Erstellung und Implementation einer Ticket-basierten Kundenbefragung (regelmässiges Anwender-Feedback)
  • Definition, Vernehmlassung und Implementation des Teil-Prozesses „Warten auf Kunde“ (Regelungen; Meldungen und Vorlagen)
  • Unterstützung in den Bereichen ITSM- und ITIL-Grundlagen; ITSM Schulungsunterlagen; Kundenkommunikation
  • Allgemeine Unterstützung beim Aufbau sowie der globalen Ausbreitung des ITSM Tool (zur Sicherstellung einer termingerechten Ausbreitung)

Major Incident Management

  • Review und Überarbeitung der Dokumentationen; Erstellung der globalen Regelungen sowie der amtsweiten Kommunikation

KPI Reporting

  • Definition und Implementation von Contact Center Anzeigen und Reporting; ITSM Reporting sowie Erstellung und Vernehmlassung eines globalen IT-Reports

IT Operations

Beratung in den Bereichen:

  • Kundenverhalten und Kunden-Auftritt
  • Service und Service Agreements innerhalb des Service Desk
  • Zusammenarbeit 1st-, 2nd- und 3rd-Level Support
  • Verbesserung Operativer Betrieb und weitere operative Themen
  • Interne Regelungen und Meeting-Strukturen

 

 

07.03.2013 | 107568 Aufrufe